header-neues-erbrecht-01.jpg

Glossar

In unserem Glossar erläutern wir Ihnen kurz und bündig wichtige Begriffe, die mit dem Erbrecht zusammenhängen.

Ersatzverfügung

Wenn der Erblasser für den Fall, dass ein eingesetzter Erbe oder Vermächtnisnehmer vor ihm stirbt oder die Erbschaft beziehungsweise das Vermächtnis ausschlägt, einen anderen Begünstigten ernennt, handelt es sich um eine sogenannte „Ersatzverfügung“.

Ein Beispiel zur Erläuterung: Herr A. erstellt ein Testament und setzt Frau B. als Vermächtnisnehmerin ein. Für den Fall, dass Frau B. vor ihm sterben sollte, verfügt er, dass die Tochter von Frau B. an deren Stelle tritt. Würde Herr A. diese Ersatzverfügung nicht erlassen, würde das Vermächtnis der vorverstorbenen Frau B. an seine gesetzlichen Erben fallen.

Zurück