header-neues-erbrecht-02.jpg

Das Schweizer Erbrecht im Umbruch

Das Schweizer Erbrecht ist im Jahr 1912 in Kraft getreten und wurde seither nur punktuell überarbeitet. Es fusst daher auf einem traditionellen Familienbild. Nun soll es neu ausgerichtet und an die heutigen Bedürfnisse angepasst werden. Auf dieser Webseite finden Sie viele hilfreiche Informationen rund um das Erbrecht und die geplante Revision.

Aktuell

Erleichterte Unternehmensnachfolge für KMU

Am 1. Januar 2023 treten verschieden Änderungen zum bestehenden Erbrecht in Kraft. So wird unter anderem das Pflichtteilsrecht revidiert und Erblasser können fortan freier entscheiden, wie ihr Vermögen nach dem Todesfall verteilt werden soll (vgl. auch Mögazette 01/2022). Für Unternehmerinnen und Unternehmer bedeuten die Änderungen eine grössere Flexibilität in der Nachfolgeregelung. Allerdings reichen die Anpassungen noch nicht, um sämtliche Unwägbarkeiten der Unternehmensnachfolge aus dem Weg zu räumen. David Fuhrer und Tim Salz gehen in ihrem Beitrag im Unternehmensmagazin Mögazette auf die relevanten Änderungen ein.

Bald erhältlich: Der beliebte Beobachter-Ratgeber "Testament, Erbschaft" erscheint in 18. Auflage

Pünktlich mit dem Inkrafttreten des neuen Erbrechts per 1. Januar 2023 erscheint der beliebte Beobachter-Ratgeber "Testament, Erbschaft - wie Sie klare Verhältnisse schaffen" in der mittlerweile 18. Auflage. Darin zeigen David Fuhrer und Benno Studer auf, wie im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten klare Verhältnisse geschaffen werden können oder das Vermögen zu Lebzeiten verteilt werden kann.